Team Lauterbach
Team Lauterbach

Hier finden Sie uns

Team Lauterbach

Bergstr. 18 B

35688 Dillenburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

+49 160 7766707 oder

+49 171 8526969 oder 

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Abzeichen 2018 auf dem Birkenhof!

Auch in diesem Jahr bieten wir auf dem Birkenhof die Möglichkeit an, das DFA 5 & 4, sowie das Longierabzeichen zu erlangen.

Geplant ist, dass der Unterricht mehr im Block am Wochenende stattfindet.

Bei Fragen, gerne per Email oder per Whatsapp (0160/7766707) bei mir melden.

 

 

 

 

 

 

 

Platz 2 und Platz 4 bei der DM in Schildau!

Claudia und FST Velten werden Vize-Meister bei der DM in Schildau, Dieter und Dirigent „nur“ auf Platz 4, aber beide Gespanne lösen damit ihr Ticket für die WM Anfang September im niederländischen Kronenberg.

 

Mit einer sauberen Dressur fuhr Dieter und Dirigent auf Platz 3, der insgesamt 27 Starter, Claudia und der Schwere-Warmblüter, zeigten ebenfalls eine sehr korrekte Vorstellung und landetet damit auf Platz 5, der Sieg ging an Marlen Fallak mit Tessa.

In Schildau findet traditionell das Kegelfahren am Samstag und der Marathon erst am Sonntag statt.

Claudia und FST Velten zeigten ihr Können wieder einmal zwischen den Kegeln und fuhren als erstes Gespann eine fehlerfreie Runde innerhalb der erlaubten Zeit und schoben sich damit bereit auf Platz 3 in der kombinierten Wertung nach vorne, Dieter und Dirigent hatten kein glückliches Händchen und kassierten 3 Bälle und fielen damit auf Platz 6 in der kombinierten Wertung zurück. Die Führung übernahm Philip Faißt mit Ann in Time.

Der Marathon mit seinen 8 festen Hindernissen war allein durch die hohen Temperaturen sehr anspruchsvoll. Claudia und FST Velten starteten zu Beginn in den Marathon und legten eine flotte, saubere Rund vor, Dieter und Dirigent waren wieder sehr stark im Marathon unterwegs allein mit 4 Bestzeiten fuhren sie auf Platz 2, dieser Teilprüfung, lediglich in dem Brückenhindernis ließen sie wertvolle Sekunden liegen und ließen Jens Chladek den Sieg in dieser Teilprüfung.

Bei Marlen Fallak und Tessa kamen im Marathon nicht so richtig in Fahrt und fiel auf Platz 6 der kombinierten Wertung zurück, sodass sich Claudia und FST Velten auf den Silberrang vorschieben konnten. Durch die starke Geländeprüfung konnten sich Dieter und Dirigent noch auf Platz 4 vorschieben.

Beide Gespanne sind nun für die WM in Kronenberg nominiert, Dieter als Mannschaftsfahrer und Claudia als Einzelfahrer, sie gehen Ende August nun als Vorbereitung nach Greven ins Trainingslager bevor es von da aus direkt nach Holland zur WM geht. Beide Gespanne wurden im Gelände und beim Kegelfahren  durch Tobias Fiefhaus unterstützt, der auch bei der WM mitfahren wird, da  Stammbeifahrer Eric-Peter Schäfer bei der DM verhindert war, aber ja bei einem Championat jedes Gespann seinen eigenen Beifahrer haben muss.

 

 

 

 

Anna und Little-Foot Vize-Meister bei der DJM in Ostenfelde!

 

Anna-Marie und ihr Deutsches Reitpony Little-Foot konnte ihre Silbermedaille beim Bundesnachwuchschampionat im münsterländischen Ostenfelde verteidigen.

 

In der Dressur fuhr sie und der 11-jährige Ponywallach auf Platz sieben der insgesamt 19 Fahrer in der Altersklasse U16 und legte so den Grundstein für ihren späteren Erfolg.

Der Sieg ging an ihren Dauerkonkurrenten Tom Bücker aus Emsdetten mit seinem Pony Joldis Guiseppe.

Im Gelände fuhr das Gespann nicht volle Kraft, da man in Hinblick auf die EJM kein Risiko eingehen wollte, trotzdem war das Team flott uns sauber unterwegs und fuhr auf Platz 3, wodurch sie sich schon auf den Bronzerang in der Zwischenwertung vorschoben. In dieser Teilprüfung ging wieder der Tagessieg an Tom Bücker der einen Start-Ziel-Sieg hinlegte.

 

Beim abschließenden Kegelfahren blieb die 15-jährige Schülerin und Little-Foot zwischen den Kegeln fehlerfrei, allerdings mussten sie 2,87 Strafpunkte für überschreiten der erlaubten Zeit in Kauf nehmen. Die bis dahin auf Platz 2 stehende Lea Voskort leistete sich insgesamt 6 Strafpunkte, sodass sich Anna-Marie auf Platz 2 schob.

Tom Bücker blieb fehlerfrei und machte so seinen Sieg perfekt.

So beendete die Oberschelderin das Bundesnachwuchschampionat sehr erfolgreich und kann nun mit einem guten Gefühl in Richtung EJM blicken, die Mitte August im ungarische Kisber stattfindet.

 

 

 

Anna und Little-Foot gehen zur EJM nach Ungarn!

 

Anna-Marie und Little-Foot sind für die Jungend-Europameisterschaften nominiert!

 

Am vergangenem Wochenende konnte sich die 15-jährige Schülerin mit ihrem dt. Reitpony

Little-Foot das Ticket für die EJM Mitte August im ungarischen Kisber sichern!

 

Bei der letzten Sichtung in münsterländischen Westbevern unterstrich das Team ihre Leistung und konnte mit Platz 3 in der kombinierten Wertung mehr als zufrieden sein.

 

Bereits in der Dressur konnten sie den Grundstein für ihren späteren Erfolg legen, mit einer korrekten Vorstellung fuhr sie auf Platz 3 und musste lediglich Lisa-Maria Tischer (Neu-Isenburg) und Kai-Maria Schleicher (Krefeld) den Vortritt lassen.

Im Anschluss an die Dressur fand direkt das Kegelfahren statt, leider touchierte das Gespann in einem Oxer einen Kegel und musste zusätzlich noch 0,58 Strafpunkte für überschreiten der erlaubten Zeit in Kauf nehmen, sodass sie mit 3,58 Strafpunkten Platz 8 belegte, dadurch konnte sich Anna Hüsges (Osterath) mit ihrem Pony Titus in der kombinierten Wertung nach vorne schieben, so blieb es spannend bis zum Schluss, da beide Schülerinnen, in den vorangegangenen Sichtungen nahezu gleich Leistungen zeigten.

Doch die Oberschelderin und ihr Pony gaben in den sechs Hindernissen richtig Gas und konnten so fast in jeden Hindernis 2 Sekunden gutmachen, wodurch sie sich auf Platz 3 schieben konnte, der Sieg ging an Nea-Renee Bonneß (Nunsdorf), Platz 2 an Lisa-Maria Tischer, die ebenfalls in der Altersgruppe U18 die Deutschen Farben in Ungarn vertreten werden, Anna Hüsges ist Ersatzfahrerin.

 

Erfolgreiche 2. WM-Sichtung in Lähden

Auf dem Heimturnier von dem erfolgreichen Vierspännerfahrer Christoph Sandmann fand die 2. WM-Sichtung für die Einspännerfahrer statt.

Dieter und Dirigent fuhren auf Platz 2, Claudia und FST Velten auf Platz 5 der kombinierten Wertung.

 

In der Dressur konnte der 13-jährige Fuchswallach aus dem Besitz von Heinz Günter Reber (Eppstein) überzeugen und musste lediglich seiner WM- Kollegin Tessa FST an den Leinen von Marlen Fallak,

den Vortritt lassen.

Der Schwere-Warmblüter FST Velten und Claudia hatten in einer Lektion einen Schnitzer und rangierten so auf Platz 5, der insgesamt 24 Starter.

 

Der Marathon in Lähden war mit seinen 7 festen Hindernissen sehr anspruchsvoll, allein 2 Wasserhindernisse, ein Brücken- und ein Hanghindernis, welche von der Linienführung schwierig waren, forderten enorm viel Kraft von den Pferden.

Dieter und der flinke Dirigent konnten hier Platz 2 belegen, der Sieg ging an Philip Faißt, der damit auch die Führung in der kombinierten Wertung übernahm. Claudia und FST Velten, waren ebenfalls flott unterwegs und fuhren auf Platz 6 in der Geländeprüfung, im Zwischenstand führte der Baden-Württemberger Faißt vor Lauterbach und Fallak, gefolgt von Annika Geiger und Claudia.

 

Im Kegelparcours zeigte Claudia und der braune Wallach, (aus dem Besitz von Hermann Meuser, Arborn) ihre Stärke, souverän absolvierten sie die 20 Kegelpaare, mit mehreren Mehrfachhindernisse, fehlerfrei in der erlaubten Zeit und konnten so den Tagessieg einfahren, Dieter uns Dirigent ließen es etwas gemütlicher angehen und mussten 0,06 Strafpunkte für überschreiten der erlaubten Zeit hinnehmen.

Am Zwischenstand änderte sich nichts mehr da, Philip Faißt ebenfalls fehlerfrei blieb.

So ging der Sieg in der kombinierten Wertung an Philip Faißt mit Ann in Time, auf Platz 2 Dieter mit Dirigent , gefolgt von Marlen Fallak und Tessa FST, auf Platz 4 schob sich Annika Geiger mit ihrer Stute Annabelle, auf Platz 5 FST Velten.

 

 

Doppelsieg bei der 1. WM-Sichtung in Greven

Auf der traumhaft schönen Anlage von Greven-Bockholt konnte Claudia die 1. WM-Sichtung gewinnen.

 

Bereits in der Dressur setzen sie Akzente und fuhren knapp hinter Marie-Tischer und Fortino (Neu-Isenburg)

auf Platz 2, der insgesamt 23 Starter. Dieter und der 13-jährige Fuchswallach Dirigent aus dem Besitz von Heinz Günter Reber fuhren auf Platz 7, leider hatte einer der fünf Richter deutlich weniger Punkte dem Paar gegeben.

Auch für Anna-Marie Lass und ihr Pony Little-Foot war es die zweite Sichtung für die Europameisterschaft der jugendlichen Fahrer für das ungarische Kisber.

Sie belegte nach einer sauberen Dressurvorstellung Platz 14, der insgesamt 32 Starter und war damit auf den vorderen Plätzen ihrer Altersklasse.

Der Marathon,  mit den toll-nachgebauten Hindernissen, wie einer Mühle, einer Burgruine, Marktständen einer Scheune usw. verschoben das Gesamtklassement. Claudia und der Schwere-Warmblüter (Besitzer: Hermann Meuser, Arborn) waren flott und fehlerfrei unterwegs und konnten so ihren 2. Platz aus der Dressur verteidigen,

Dieter und der flinke Fuchs kämpften sich mit Platz 4 im Gelände auf Platz 3 der kombinierten Wertung vor, der Tagessieg ging an den Geländespezialisten Jens Chladeck und seiner Stute Cheyenne aus Viernheim. Die Führung in der kombinierten Wertung übernahm Jovanca-Marie Kessler mit Enfado.

Anna-Marie Lass und Little-Foot waren ebenfalls flott und sauber unterwegs und fuhren im Gelände auf Platz 10, womit sie sich auf Platz 7 der Gesamtwertung vorschieben konnten.

Die Entscheidung bringt immer das abschließende Kegelfahren wo nochmals Präzision und Konzentration gefordert sind, da in der Spitze alle Fahrer ganz dicht beisammen lagen.

Gestartet wird in der umgekehrten Reihenfolge nach dem Zwischenstand, da aber Claudia und Dieter sich eine Kutsche teilen, musste Dieter bereits schon früher in den Parcours, aber er und Dirigent zeigten ihre Routine und fuhren ein fehlerfreie Runde innerhalb der erlaubten Zeit. Claudia und der 12-jährige FST Velten fuhren auf Sicherheit und kassierten lediglich 0,65 Strafpunkte für das überschreiten der erlaubten Zeit, womit sie ihren 2. Platz aber halten konnten. Die führende Jovanca-Marie Kessler leistete sich 6,74 Strafpunkte und fiel so auf Platz 4 zurück, so ging der Sieg an Claudia Lauterbach und FST Velten vor ihrem Ehemann Dieter Lauterbach.

Anna-Marie und ihr dt. Reitpony hatten im Kegelfahren Pech, flott und sicher gestartet, schlug sie einen falschen Weg im Parcours ein und schied im Kegelfahren aus, womit sie auch aus der kombinierten Wertung rausfiel.

 

 

 

Anna-Marie und Little Foot sind HJM!

 

Bei der Jugend-Hessenmeisterschaft in Offenthal, die auch gleichzeitig die 1. Sichtung für die Jugend-EM im ungarischen Kisber war, fuhr sie ein blitzsaubere Dressur und verwies die Konkurrenz auf die Plätze.

Auf Platz 2 fuhr der Kaderkollege Tom Bücker (der natürlich nicht für Hessen startet) gefolgt von Lisa-Maria Tischer mit Kansas.

Im Marathon war das Gespann flott unterwegs hatte allerdings etwas Respekt vor den massiv gebauten Hinderniselementen und rangierte so auf Platz 5 und musste damit die Führung in der kombinierten Wertung an Lisa-Maria Tischer aus Neu Isenburg abgeben. Da in der Spitze alle ganz dicht beieinander lag, versprach das Kegelfahren spannend zu werden, außerdem war die Linienführung sehr anspruchsvoll und da es ein Sichtung für die Europameisterschaft war, kam zu Spurbreite nur 20cm hinzu. Anna-Marie starteten als Vorletzte und hielten mit 2 Abwürfen innerhalb der erlaubten Zeit Ihren Platz. Die bis dahin führende Lisa-Maria Tischer war zwar schnell unterwegs touchierten allerdings 3 Kegel sodass die 15-jährige Oberschelderin sich erstmals über den Titel des Hessenmeisters freuen konnte, gefolgt von Lisa-Maria Tischer und auf Platz 3 Jana Chladeck.

 

Erfolgreicher Saisonstart in Kladruby (CZ)

In der Nähe von Prag fand am vergangenem Wochenende das erste Turnier der Saison statt.

Im tschechischen Nationalgestüt Kladruby nad Labem konnte Claudia und der 12-jährige Schwere-Warmblüter FST Velten (aus dem Besitz von Hermann Meuser, Arborn) mit Platz 2 in der Dressur den Grundstein für ihren späteren Erfolg legen.

Mit einer blitzsauberen Dressur mussten sie lediglich der Österreicherin Marisa Rössler mit Anton den Vortritt lassen.

Dieter  und der bewährte Fuchswallach Dirigent kamen in der Dressur nicht ganz so gut weg und mussten sich mit Platz sieben der insgesamt 31 Starter aus sieben Nationen begnügen.

Der Marathon war mit seinen sieben Hindernissen zu Beginn der Saison sehr anspruchsvoll und durch die plötzlichen sommerlichen Temperaturen und den Sandboden sehr kräftezehrend.

Dieter und Dirigent begannen ihre Aufholjagd im Marathon mit einer sauberen, flotten Fahrt konnten sie sich den Tagessieg sichern, Claudia Lauterbach und der Schwere-Warmblüter waren ebenfalls flott unterwegs touchierten allerdings am vorletzten Hindernis ein Element und mussten 2 zusätzliche Strafpunkte in Kauf nehmen und belegten damit Platz 8.

In der kombinierten Wertung hielt immer noch Marisa Rössler die Führung gefolgt von Claudia Lauterbach und Ehemann Dieter, der sich durch den Geländesieg auf Platz 3 schieben konnte.

Der Kegelparcours war wie erwartet, von seiner Linienführung  sehr anspruchsvoll und mit seiner knapp bemessenen Zeit blieben nur 3 Fahrer ohne Strafpunkte.

Der Oberschelder war in der Welle etwas flott und musste 3 Fehlerpunkte hinnehmen, was aber nichts an seiner Rangierung in der kombinierten Wertung änderte, die führende Marisa Rössler fuhr eine fehlerfreie Runde und ließ sich dadurch den Gesamtsieg nicht mehr nehmen. Claudia  und der braune Wallach starteten als letzte Teilnehmer mit einer konzentrierten Runde blieben sie zwischen den Kegeln fehlerfrei und innerhalb der erlaubten Zeit und  sicherten sich den Sieg im Kegelfahren und unterstrichen damit nochmals ihre Gesamtleistung.

 

 

 

Erfolgreicher Basispass in den Osterferien!

In den Osterferien fand traditionell der Kurs Basispass Pferdekunde mit Prüfung auf dem Birkenhof in Edingen statt.

Auf dem Hof der Familie Hofmann haben sich die Jugendlichen das Grundwissen rund um das Pferd angeeignet.

10 pferdeverrückte Mädchen übten eine Woche lang unter der Leitung von Claudia Lauterbach alles vom Aufhalftern bis zum Führen eines Pferdes, auch bei der Theorie von Futtermittel, Verhalten, Krankheiten und Haltung waren die Mädchen mit großem Eifer dabei und so konnten alle die Urkunde, überreicht von Wolfgang Benschus, der die Prüfung abnahm, entgegennehmen. Wir gratulieren allen Teilnehmern und wünschen weiterhin viel Spaß mit den Pferden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung für den Osterferienkurs Basispass

ePaper
Basispass für Kinder & Jugendliche auf dem Birkenhof/Edingen


www.fahrsport-lauterbach.de
In den Osterferien findet vom 26. bis 30. März der Basispass-Pferdekunde auf dem Birkenhof statt.
Gelernt wird hier der sichere Umgang mit dem Pferd, sowie alles um die Fütterung, Pferdeverhalten, Haltung & Pflege, es wird NICHT geritten, daher auch für pferdebegeisterte Nichtreiter und Einsteiger interessant.
Der Kurs findet jeweils von 15:00 bis 17:00 Uhr statt,
Prüfung ist am 30. März.

Weitere Informationen & Anmeldung bei Claudia Lauterbach
(Mobil: 0160/7766707) oder unter www.fahrsport-lauterbach.de


Teilen:

 

 

 

 

Termine 2018

Das neue Jahr ist zwar erst wenige Tage alt, aber die Saisonplanung ist im vollen Gange!

Änderungen sind daher noch möglich!

 

 

26.03.-30.03  Basispass f. Kinder & Jugendliche auf dem Birkenhof Edingen
07./08.04. Doppellonge - wird verschoben, neuer Termin im Herbst!
19.-22.04. int. Fahrturnier Kladruby (CZ)
   
04.-06.05. HJM Offenthal 
10.-13.05. Fahrturnier Greven Kl. S WM-Sichtung
29.06.-01.07. Fahrturnier Westbevern EJM-Sichtung
21.07.-22.07. DJM Ostenfelde
28.07.-29.07. DM Schildau
04.08.-05.08. Training für EM Jugend
16.-19.08. EM Jugend Kisber (HU)
01.09.-02.09. WM Horst
11.09. Infoabend für die Fahrabzeichen auf dem Birkenhof um 19:00Uhr
Okt.  Ferienkurs für Kinder & Jugendliche
14.12. Weihnachtsfeier der Reitschüler
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Team Lauterbach