Team Lauterbach
Team Lauterbach

Hier finden Sie uns

Team Lauterbach

Bergstr. 18 B

35688 Dillenburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

+49 160 7766707 oder

+49 171 8526969 oder 

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten, frohe und besinnliche Weihnachten, sowie alles Gute und Gesundheit für das neue Jahr!

Silbernes Lorbeerblatt für Dieter!

 

Dieter erhielt am vergangenem Wochenende eine der höchsten sportlichen Auszeichnung.

Bei einer festlichen Feierstunde im Bundesinnenministerium in Berlin,  bekam er das Silberne Lorbeerblatt vom Bundespräsident Dr. Frank Walter Steinmeier verliehen.

Dies ist die höchste nationale Auszeichnung für sportliche Spitzenleistungen.

Bei der Wertung wir ein strenger internationaler Maßstab angelegt. Dabei reichen einmalige Einzel- und Mannschaftserfolge für eine Auszeichnung grundsätzlich nicht aus. Auch eine charakterlich vorbildliche Haltung- geprägt von Fairplay und ehrlich geführtem Wettkampf- ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Auszeichnung mit dem Silbernen Lorbeerblatt.

Dieter wurde das Silberne Lorbeerblatt für folgende Weltmeistertitel verliehen:

 

Gold 2012 mit der Mannschaft

Gold 2014 mit der Mannschaft

Gold 2016 mit der Mannschaft

Gold 2016 Einzel

 

Überreicht wurde das Ehrenzeichen vom Bundesminister des Inneren, Dr. Thomas de Maizière.

 

Ebenfalls wurden Philip Faißt, Marlen Fallak und Christoph Dieker geehrt.

 

 

 

 

Tolle Herbstferienwoche auf dem Birkenhof Edingen!

 

In der zweiten Herbstferienwoche hat bei besten Herbstwetter der Ferienkurs bei den Pferdefreunden Birkenhof Edingen e.V. stattgefunden.

Insgesamt 10 Kinder und Jugendliche haben um Claudia Lauterbach eine tolle Ferienwoche auf dem Birkenhof verbracht.

Neben Ponyspielen und Geschicklichkeitsübungen auf und mit dem Pferd wurde bei einem Modell-Wettbewerb,

dass tollste Pony gekürt.

Außerdem wurde das super Herbstwetter für einen Ausritt mit Picknick, und für eine Kutschfahrt durch den bunten Herbstwald genutzt.

Da der Kurs großen Anklang fand, wird es sicherlich im nächsten Jahr eine Wiederholung geben.

 

 

 

 

Bronze für Anna-Marie und Little-Foot bei den SDMM in Schildau

Anna-Marie Lass und ihr dt. Reitpony Little Foot haben zusammen mit Lisa-Maria Tischer und ihrem Pony Kansas bei den Süddeutschen-Mannschafts-Meisterschaften Bronze geholt.

Bei den Süddeutschen –Mannschaftsmeisterschaften besteht normalerweise jede Mannschaft aus 3 Fahrern, jeweils die beiden besten Ergebnisse fließen in die Wertung, das schlechteste Resultat wird gestrichen.

Leider fiel das Pony von Jana Chladeck kurzfristig aus, sodass in allen Teilprüfungen die Ergebnisse der beiden jungen Fahrerinnen gewertet wurden.

Die Süddeutschen –Mannschaftsmeisterschaften wurden in der Klasse M ausgefahren, die 14-jährige Oberschelderin hat sich bei ihrem 2. Start in dieser Klasse super geschlagen und fuhr auf Platz 4 dieser Teilprüfung, ihre 16-jährige Mannschaftskollegin rangierte auf Platz 7, der insgesamt 18 Starter. Nach der Dressur belegte das jüngste Team Platz 4. Doch oder gerade weil sie nur zu Zweit waren, kämpften sie sich zielstrebig nach Vorne, im Kegelfahren, welches sehr anspruchsvoll war, legte Lisa-Marie Tischer (Neu-Isenburg) eine saubere Nullrunde hin, Anna-Marie Lass blieben zwischen den Kegeln ebenfalls fehlerfrei mussten jedoch 3,88 Fehlerpunkte für überschreiten der erlaubten Zeit hinnehmen, damit war sie knapp an der Platzierung vorbeigeschrammt.  Jedoch arbeiteten sie sich mit diesen beiden Ergebnissen bereits auf Platz 3 in der Mannschaftswertung vor.

Der Marathon findet in Schildau traditionell erst am Sonntag statt, sechs feste Hindernisse mussten absolviert werden, die beiden jungen Fahrerinnen ließen hier nichts anbrennen und gaben ordentlich Gas. Beide Gespanne waren flott unterwegs, jedoch war der 10-jährige Ponywallach von Anna-Marie Lass von der großen Brücke so beeindruckt, das ein erneutes Anfahren notwendig war und natürlich wertvolle Sekunden kostete. Sie belegte in dieser Teilprüfung wieder Rang 7, die 16-jährige Lisa-Maria Tischer

fuhr auf Platz 3, so sicherte das junge Team Bronze mit 0,11 Punkten hinter der Mannschaft aus Bayern, der Sieg ging an das Team aus Baden-Württemberg.

In der Einzelwertung belegt die Schülerin einen tollen fünften Platz, die die erste Saison und das zweite Turnier in der Kl. M überhaupt fuhr.

 

Saisonabschluss in Ichenheim

In diesem Jahr ist bereits mit dem letzten August-Wochenende die Turniersaison relativ früh beendet.

 

In der Dressur zeigte beide Gespanne eine blitzsaubere Vorstellung, was mit Platz 1 für Dieter und Dirigent und Platz 3 für Claudia und FST Velten belohnt wurde, dazwischen schob sich Philip Faißt mit Ann in Time.

 

Der Marathon lief bei beiden Gespannen nicht ganz rund.

Claudia und der Schwere-Warmblüter touchierten im Wasserhindernis ein Element und kassierte 2 Strafpunkte für ein abwerfbares Teil, mit ansonsten ordentlichen Zeiten unterwegs kamen sie im letzten Hindernis nochmals einem Element nahe und mit der Angst vor einem weiteren Ball korrigierte Claudia FST Velten, der dann anfing das nächste Loch zu suchen und fast in die Durchfahrt F rein huschte, Halten und Rückwärtsrichen war Nötig was natürlich wertvolle Sekunden kostete.

Dieter und der Fuchswallach waren im ersten Hindernis sehr flott unterwegs fuhren prompt den Bogen zu groß und mussten so erst den neuen Weg auf B suchen. Die weiteren Hindernisse liefen schnell und ohne Probleme, doch das letzte Hindernis wurde auch ihnen zum Verhängnis kassierten sie an der engen Durchfahrt gerade rechts und links den Ball. So war das Endresultat Platz 7 für Claudia und Velten und Platz 8 für Dieter und Dirigent.

In der kombinierten Wertung rangierten nun Dieter auf Platz 2, die Führung übernahm Philip Faißt, auf Platz 3 rangierte Jens Chladek, gefolgt von Claudia und Velten auf Platz 4.

 

Der Kegelparcours enthielt einige kniffelige Linien, jedoch war die Zeit ohne große Probleme zu schaffen, so fuhren fast alle vorderen Fahrer eine Nullrunde, sodass sich an der Rangierung nichts mehr änderte.

 

Anna-Marie und Little-Foot sind Vize-Meister!

Anna-Marie Lass und das dt. Reitpony Little-Foot sind Vize-Meister in der Altersklasse U16

Die 14-jährige Schülerin und ihr 10-jähriges Pony holten beim Bundesnachwuchschampionat in Bösdorf,

in der Nähe von Wolfsburg, Silber.

In der Dressur legten sie den Grundstein, mit eine korrekten Vorstellung, aber leider einem kleinen Taktfehler in der Trabverstärkung fuhr das Gespann auf Platz 4, der Sieg ging in dieser Teilprüfung an Tom Bücker, der auch in der Goldmannschaft bei der Jugend-Europa-Meisterschaft 2016 war.

Außerdem gehört es bei dem Bundesnachwuchschampionat dazu, dass die Altersklasse U16 einen Theorieprüfung mit Wissen rund um das Pferd und den Fahrsport ablegen muss. Hier erhielt die Oberschelderin volle Punktzahl und teilte sich mit Joann Luca Rühmkorf (Hannover) Platz 1.

Im Gelände gab das Gespann richtig Gas, mit 3 Bestzeiten und einer dritten Zeit ließen sie sich den Tagessieg der insgesamt 19 Starter nicht nehmen und arbeiteten sich so auf Platz 2 der kombinierten Wertung nach vorne.

Beim Hindernisfahren blieb das Gespann zwischen den Kegel fehlerfrei musste aber 1,25 Punkte für überschreiten der erlaubten Zeit hinnehmen. So blieb es spannend bis zum Schluss, denn der führende Tom Bücker (Sohn des Vierspänner-Ponyfahrer Tobias Bücker) hatte 2,94 Punkte Vorsprung und durfte sich somit keinen Ball erlauben. Doch er fuhr eine sehr sichere Runde innerhalb der erlaubten Zeit und sicherte sich damit seinen Titel.

So durfte sich Anna-Marie Lass mit Little-Foot nicht nur über den 2. Platz beim Bundesnachwuchschampionat freuen, sondern ihnen wurde auch noch der Sonderehrenpreis Horsemanship des Fördervereins Jugendfahrsport verliehen.

Dies erhält das am besten auf dem Vorbereitungsplatz präsentierte Gespann. Dabei liegt der Schwerpunkt sowohl auf dem Umgang als auch in der sportfachlich optimal durchgeführten Vorbereitung.

 

 

 

 

Julian Lass und Little Foot fahren           auf Platz 3 in Driedorf!

Der 12-jährige Julian Lass und sein Pony Little Foot haben das Fahrturnier in Driedorf auf Platz 3. der kombinierten Wertung beendet.

Bei seinem 2. Fahrturnier der Kl. A fuhr das Gespann auf einen tollen 3. Platz!

Den Grundstein legte das Gespann in der Dressur, eine fehlerfreie Vorstellung, auf dem durch den Regen der letzten Tage sehr schweren Boden, und beendete die Prüfung auf Platz 2.

 

Die Geländeprüfung bestand aus einem kombinierten Hindernisfahren mit Kegeln und 2 festen Hindernissen, die in der schnellsten Zeit, absolviert werden mussten.

Hier war das junge Team flott unterwegs und beendete die Teilprüfung auf Platz 6.

Im Kegelfahren zeigte das Gespann ebenfalls eine konzentrierte Runde und blieb zwischen den Kegeln fehlerfrei, musste jedoch 6,65 Strafpunkte für überschreiten der erlaubten Zeit in Kauf nehmen.

Im Gesamtresultat konnte dich der Fahrernachwuchs auf Platz 3 der kombinierten Wertung behaupten.

 

Außerdem fand noch ein 2-Phasen-Hindernisfahren statt, welches nicht zur kombinierten Wertung zählte.

Hier blieb das dt. Reitpony und der 12--jährige Schüler ebenfalls fehlerfrei und belegten einen tollen 2. Platz!

 

 

 

 

Dieter und Dirigent sind wieder Deutscher Meister!

 

Am vergangenen Wochenende verteidigten Dieter und Dirigent ihren Deutsche-Meister-Titel

Bei dem Turnier stellte sich der zwölfjährige Dirigent aus dem Besitz von Heinz Günter Reber im Dressurviereck beeindruckend den Richtern vor. Mit einer sauberen, eher braven Vorführung fuhren Dieter und „Dirigent“ im Schlosspark von Rastede auf Platz zwei hinter Marlen Fallak, die „Tessa FST“ angespannt hatte.

Claudia  und ihr schwerer Warmblüter „FST Velten“ lieferten ebenfalls eine ordentliche Fahrt ab. Sie wurden Dritte in der Dressur.

Der Marathon im Gelände war sehr kräftezehrend. Durch die dauerhaften Unwetter war der Boden grundlos geworden und die Vier- und Zweispänner waren vor den Einspännern auf die Strecke gegangen, so dass der Boden regelrecht umgepflügt war. Hier bewies „Dirigent“ einmal mehr seinen Kampfgeist: Als vorletzter Starter ging er durch den tiefen Matsch und wurde am Ende des Tages dritter in dieser Teilprüfung. Platz eins ging an Mannschaftsweltmeisterkollegen Jens Chladek (Viernheim) mit „Chayenne“. Zweiter wurde Philipp Faißt (Offenburg) mit „Ann in Time“.

Für Claudia „FST Velten“ lief es im Gelände nicht so rund wie gewohnt. Sie kamen nicht in Fahrt und wurden nur Elfte. In der kombinierten Wertung fielen sie damit auf Platz sieben zurück.

Im finalen Kegelfahren wurde es dann spannend. Marlen Fallak führte in der Kombination mit 0,5 Punkten Vorsprung vor Dieter. Er, der als Vorletzter in den Parcours musste, leistete sich einen Abwurf, der mit drei Punkten bestraft wurde. Das Gespann blieb jedoch innerhalb der knapp bemessenen Zeitvorgabe.

Marlen Fallak touchierte ebenfalls ein Tor, so dass das Bällchen fiel. Allerdings musste sie 2,10 Zeitfehler hinnehmen, was Dieter auf Platz eins beförderte. Dritte wurde Annika Geiger, die als einzige eine Null-Fehler-Fahrt im Kegelparcours absolvierte. Claudia und "FST Velten" hielten ihren siebsten Platz in der kombinierten Wertung.

Termin für Infoabend Fahrabzeichen und Basispass 10. Juli  19:00Uhr                       - bitte vormerken!!!

Anna-Marie und Little-Foot sind Bezirksmeister!

 

Die 14-jährige Oberschelderin konnte am vergangenem Wochenende beim Fahrturnier in Ebsdorf erstmals den Titel des Bezirksmeisters holen.

Mit ihrem 11-jährigen Reitponywallach setzte sie sich in der Dressur bereits deutlich ab, trotz tiefen Sandboden, zeigte das Gespann eine fehlerfreie Vorstellung und siegte mit Abstand und der Wertnote 7,8 in dieser Teilprüfung. Platz 2 ging an Katharina Kreider mit Rasputin gefolgt von Sarah Zeuner und Jade.

Auch im Gelände ließ das Team nichts anbrennen, mit einer souveränen, schnellen Fahrt und 3 Bestzeiten verwiesen sie die Konkurrenz auf die Plätze und bauten ihren Vorsprung in der kombinierten Wertung weiter aus.

Auch beim abschließenden Kegelfahren fuhr die Schülerin eine sichere Null-Fehler-Runde innerhalb der erlaubten Zeit und hielt somit die Konkurrenz auf sicherem Abstand und konnte so die kombinierte Wertung mit einem komfortablen Vorsprung von über 20 Punkten für sich entscheiden. So wurde sie erstmals Bezirksmeister und verwies Katharina Kreider und Sarah Zeuner auf die Plätze 2 und 3.

Neuer Doppellongenkurs!

Aufgrund der großen Nachfrage, wird in Kürze nochmals ein Doppellongenkurs angeboten!

Sobald der Termin feststeht, wird er auf dieser Seite veröffentlicht.

Interessenten können sich gerne unter der Mobilnr. : 0160/7766707 anmelden!

 

 

 

Erfolgreiches Heimturnier in Dillenburg

Ein erfolgreiches Turnierwochenende für das gesamte Team Lauterbach.

 

Dieter siegt mit Dirigent in der 3-Sterne-Prüfung, Platz 5 für Claudia und FST Velten.

Anna-Marie und Little-Foot werden Zweite in ihrer zweiten M-Prüfung!!!

 

Mit dem Dressursieg legte Anna-Marie und Little-Foot den Grundstein.

Mit einer frechen, harmonischen Vorstellung ließ sie sich bei ihrem zweiten Turnier in der Kl. M den Sieg nicht mehr nehmen.

Im Gelände war das Gespann flott unterwegs, leider fiel ein abwerfbares Teil, sodass sie in dieser Teilprüfung auf Platz 7 rangierte, fehlerfrei im Kegelparcours, jedoch 7,7 Punkte für überschreiten der erlaubten Zeit bedeutete Platz 8 dieser Teilprüfung. Ein super Ergebnis vor heimischen Publikum.

 

Nicht ganz optimal liefen die Dressuren von Claudia und Dieter, beide Pferde zeigten die gleichen Fehler, was natürlich zu Punktabzug führte.

Platz 3 für Dieter und Platz 4 für Claudia waren das Resultat. Beide Gespanne wurde erstmals von Anna-Marie als Beifahrer in der Dressur unterstützt. Der Sieg ging an den luxemburger Fahrer Franz Schiltz mit Frodo.

Dieter und Dirigent zeigten wieder einmal ihr Stärke im Gelände und fuhren auf Platz 2, der Sieg ging an Mannschafts-Weltmeister, Jens Chladeck aus Viernheim.

Claudia und der schwere Warmblüter kamen nicht so in Fahrt und ließen wertvolle Sekunden in den Hindernissen liegen. Beide Gespanne wurden im Gelände, sowie im Kegelfahren von Eric-Peter Schäfer unterstütz, der immer den Überblick sowie die Kutsche im Gleichgewicht hielt.

Beide Gespanne fuhren ein sicheres Kegelfahren, die knapp bemessene Zeit erhöhten den Druck im Kegelparcours. Claudia startete als erste Teilnehmerin und blieb bis zum letzten Tor fehlerfrei, dort riskierten sie zu früh, zu viel und das Bällchen fiel doch noch. Dieter und und der Fuchswallach bewiesen wieder einmal Nerven, der bis dahin zweitplatzierte, Philip Faißt mit Ann in Time, blieb im Parcours ebenfalls fehlerfrei und erhöhten so natürlich den Druck, da um die Führung zu behalten, kein Bällchen fallen durfte.

Aber hier stellte das Gespann ihre Souveränität und Routine unter Beweis und legten ein Clear-Round hin und sicherten sich damit die 10. Krone des Fahrsports.

 

Und ein dickes Dankeschön für die tollen Fotos von Katharina Weber, viel Spaß beim Stöbern!

 

  Alle Ergebnisse unter: www.turnierdienst-brinkmann.de   

 

 

 

Bronze für Anna-Marie Lass bei der Jugend-Hessenmeisterschaft in Neu-Isenburg!

Die Oberschelderin konnte sich bei ihrem ersten Start in der Kl. M bei den Jugend-Hessenmeisterschaften in Neu-Isenburg am vergangenem Wochenende über Bronze freuen.

Mit einer korrekten, aber eher braven Dressur fuhr sie und ihr 10-jähriges Pony auf Platz 6 der insgesamt 14 Teilnehmer, und konnte damit in der Hessenmeisterschafts-Wertung mit Platz 3, den Grundstein für ihre Bronzemedaille legen.

Der Tagessieg ging hier an Lisa-Maria Tischer mit Kansas vom gastgebenden Verein, die sich in allen 3 Teilprüfungen den Sieg sicherte.

 

Am Pfingstsonntag fand das Kegelfahren statt, hier fuhr die14-jährige eine sehr konzentrierte Runde, leider nahm sie an einem Tor die Wendung etwas zu eng, so dass sie einem Hindernisfehler und 2,28 Fehlerpunkte für überschreiten der Zeit hinnehmen musste, aber auch hier konnte sie sich auf Platz 6 (und Platz 3 in der Meisterschafts-Wertung, es fuhren auch „Nicht-Hessen“ mit) behaupten.

Als abschließende Prüfung fand die Geländeprüfung am Pfingstmontag statt, 5 Hindernisse waren in der schnellstmöglichen Zeit zu absolvieren.

Auch hier fuhr die Schülerin eine flotte und sehr pferdefreundliche Runde, leider verlor sie in Hindernis 3 wertvolle Sekunden, da sie fast ein falsches Tor angefahren hätte und so daraus rückwärtsrichten musste und dann die Fahrt erst weiterging.

Platz 8 war hier das Resultat, doch auch in dieser Teilprüfung konnte man eine deutliche,  persönliche Steigerung  bemerken.

Aber auch mit Platz 8 in dieser Teilprüfung, konnte sie ihren 6 Platz verteidigen und schrammte knapp an einer Platzierung vorbei.

In der Hessenmeisterschafts-Wertung fuhr sie auf den Bronzeplatz hinter Lisa-Maria Tischer und Miriam Kampmann mit Flandernhof’s Smokie.

Mit diesem Ergebnis kann die Schülerin und ihr Pony Little-Foot bei ihrem ersten M-Start mehr als zufrieden sein und bereits am Fronleichnam-Wochenende kann sie ihr Können vor heimischer Kulisse in Dillenburg beweisen.

 

 

Außerdem siegte Dieter wiederholt mit Elbert P in der Eigungsprüfung für Fahrpferde der Kl. A mit der Wertnote 8,0. Wir gratulieren dem Besitzer Martin Kessler aus Friedewald.

 

Zwei Podestplätze bei der Hessenmeisterschaft in Viernheim!

Die Hessenmeisterschaft in Viernheim lief für das Team Lauterbach super.

 

Der Grundstein war, wie immer, die Dressur.

Claudia Lauterbach und ihr Schwerer-Warmblüter FST Velten mussten direkt als Erste ins Dressurviereck und legten mit einer sauberen Vorstellung die Messlatte hoch, am Ende der Prüfung bedeutete dies Platz 4 in dieser Teilprüfung. Doch bei der Hessenmeisterschaft war ein sehr hochkarätiges Starterfeld, so fuhr sich Jovanca-Marie Kessler, welche Schülerin von Dieter ist, mit ihrem Pferd Enfado (Weltmeister der Jungen Pferde 2016) auf Platz 1, gefolgt vom Doppelweltmeister Dieter Lauterbach und seinem Erfolgspferd Dirigent und auf Platz 3 der Mannschafts-Weltmeister Jens Chladeck vom gastgebenden Verein, der eigentlich eher seine Stärke im Gelände hat.

 

Das Gelände mit seinen 6 Hindernissen bot wenige Alternativen, so dass fast alle Fahrer den gleichen Weg fuhren,

doch durch die Hitze anspruchsvoll war.

Jens Chladeck und sein WM-Pferd Cheyenn flogen regelrecht durch die Hindernisse, sodass Dieter und der hessische Fuchswallach, aus  der Zucht und im Besitz von Heinz-Günter Reber (Eppstein) gar nicht mehr angriffen, sondern nur flott die Hindernisse absolvierten ohne ein Risiko einzugehen.

Dem Schweren-Warmblüter FST Velten aus dem Besitz von Hermann Meuser (Arborn)  lagen die engen Wege nicht so, sodass sie Teilprüfung auf Platz 6 beendeten.

Im Zwischenergebnis führte Jens Chladeck knapp vor dem Oberschelder, gefolgt von seiner Ehefrau.

 

Der Kegelparcours war anspruchsvoll mit vielen Klippen und versprach das Klassement nochmal durcheinander zuwerfen.

Doch hier bewiesen die beiden Oberschelder, dass beim Kegelfahren mit ihnen zurechnen ist, mit den einzigen beiden Null-Fehlerrunden verteidigten sie ihre Stellung und der Druck auf Jens Chladeck wurde erhöht, da er sich keinen Fehler leisten durfte um seine Führung zu halten.

So ging die Taktik auf, ein Bällchen fiel und so übernahm in der kombinierten Wertung Dieter und Dirgent die Führung, gefolgt von Jens Chladeck und Claudia Lauterbach, außerdem sicherte sich Claudia vor ihrem Ehemann den Tagessieg.

 

Neben der Hessenmeisterschaft fand auch noch eine Eignungsprüfung für junge Fahrpferde statt.

Hier siegte Dieter Lauterbach mit dem Schweren-Warmblüter „Elbert P“ aus dem Stall von Martin Kessler (Friedewald) und löste somit auch das Ticket für das Bundeschampionat in Moritzburg

 

 

 

 

 

Erfolgreicher Saisonauftakt in Wettringen

In der Nähe von Münster fand das erste int. Turnier des Jahres statt.

Dieter und Dirigent konnten ihre Stellung als Doppel-Weltmeister unterstreichen und siegten in allen 3 Teilprüfungen!

Claudia und der Schwere-Warmblüter FST-Velten erlaubten sich in der Dressur kleine Patzer und rangierten auf Platz 5, im Kegelfahren machten sie bereits mit 1,07 Fehlern für Zeit, Boden gut, und rangierten in der Zwischenwertung auf Platz 3 hinter Dieter und Christoph Dieker mit Bobby.

An dieser Reihenfolge sollte auch der Marathon nichts mehr ändern.

Claudia und FST Velten (aus dem Stall von Hermann Meuser, Arborn), mussten am Anfang starten und legten mit einer sauberen, schnellen Runde gut vor und führten bis zum letzten Starter diese Teilprüfung an.

Doch Dieter und Dirigent ließen nichts anbrennen und so gab es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen innerhalb des Teams, wo Dirigent und Dieter mit 0,15 Punkten Vorsprung die Prüfung für sich entscheiden konnten.

Auch der Fahrernachwuchs ist erfolgreich in die Saison gestartet, so konnte Anna-Marie in der Fahrprüfung der Kl. A  und das dt. Reitpony Little Foot mit Platz 12 in der Dressur, einer sehr ordentlichen, fehlerfreien Fahrt im Gelände und Platz 17, sowie 2,29 Fehler für Zeit im Kegelfahren sich noch auf Platz 10 der kombinierten Wertung, der insgesamt 26 Starter schieben.

Julian Lass startete mit Little Foot in der Dressurprüfung der Kl. E und konnte mit der sensationellen Note von 8,2, das 32-köpfige Starterfeld auf Abstand halten und entschied so die Prüfung für sich.

 

 

 

Basispass in den Osterferien!

Der Osterferienkurs mit Prüfung zum Basispass war ein voller Erfolg.

Erstmals fand auf dem Birkenhof in Kooperation mit den Ponyschulen, Team Pony Concept, aus Fleisbach und Steinbach ein gemeinsamer Basispasskurs statt.

 

Die jüngsten Pferdefreunde waren mit voller Begeisterung und Eifer am Werk und saugten das Wissen rund um das Pferd regelrecht auf, sodass sie den Richter, Konrad Weimar, mit ihrem Wissen so überhäuften, dass er gar nicht so schnell die Fragen stellen konnte.

Eine tolle, engagierte Truppe, die mit viel Freude und Spaß bei der Sache war, sodass am Ende des Kurses allen 12 Teilnehmern nur herzlich gratuliert werden konnte.

 

 

 

 

Doppellongenkurs am 01. & 02. April

Wie gewohnt fand auch in diesem Frühjahr der Doppellongenkurs auf dem Birkenhof statt.

Begonnen wurde mit einer Theorieeinheit bevor es an das Longieren ging, hier wurde fleißig geübt, sodass sogar am Sonntag das eigene Pferd, mit Unterstützung durch Claudia, erstmals an die Doppellonge genommen werden konnte.

Da der Kurs schnell ausgebucht war, gibt es sicherlich nochmal einen neuen Kurs.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Pferden viel Spaß und Abwechselung bei der Doppellongen-Arbeit.

 

 

 

Reiter Revue: Wählen Sie Ihr Pferd des Jahres 2016!

Ihre Stimme für den Fahrsportler?    Dirigent... der Weltmeister der Einspänner an den Leinen von Dieter Lauterbach!

Die Deutsche Fachzeitschrift "Reiter Revue"  sucht...Newcomer, Naturtalente und Legenden haben dem Sportjahr 2016 die schönsten Momente beschert. Pferde mit besonderem Charme, einzigartigen Charakterzügen und unglaublichem Ehrgeiz. Wer ist Ihr „Pferd des Jahres 2016“? Stimmen Sie ab für Ihren Favoriten! 

Bitte fleißig unseren "Rudi" wählen: 

https://www.reiterrevue.de/umfrage/Waehlen-Sie-Ihr-Pferd-des-Jahres-2016-8000693.html

 

 

 

Training mit Weltmeister Dieter Lauterbach 

Weltmeister Dieter Lauterbach zum Training in Marbach GER (12.-13. April 2017) und Piber AUT (5.-7.Mai 2017)...

Geländetraining Fahren mit Weltmeister Dieter Lauterbach im Haupt- und Landesgestüt MarbachDieter Lauterbach ist vom 12.-13. April 2017 als Lehrgangsleiter in der Landesfahrschule zu Gast in Marbach. Ab 9 Uhr findet das Geländetraining im Marbacher Eichelesgarten statt.

MarbachWeltmeisterliches Fahren

Dieter Lauterbach ist ein bekanntes Gesicht im Fahrsport. Der Pferdewirtschaftsmeister war zuerst im Zweispänner unterwegs und wechselte dann hocherfolgreich in den Einspänner.

2012 und 2014 war er Mannschaftsweltmeister und 2016 Einzel- und Mannschaftsweltmeister im Einspänner. Aber nicht nur das, Dieter Lauterbach ist auch Bundestrainer der Jugendlichen und Träger des Goldenen Fahrabzeichens.

Mit seiner Frau Claudia betreibt er einen hochklassigen Fahrsport- Ausbildungsstall im hessischen Dillenburg.

Infos zum Lehrgang

Teilnahme ist nur mit eigenem Gespann möglich. Für Rückfragen steht der Leiter der Landesfahrschule HSM Fred Probst, Tel.: (01 60) 4 70 57 16 zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt in gewohnter Weise über Simone Goller, Tel.: (0 73 85) 96 95-25, E-Mail: simone.goller@hul.bwl.de

Weitere Informationen und den Lehrgangsplan der Landesfahrschule auf www.gestuet-marbach.de

Foto: Archiv Boiselle

 

Einspänner - Junge Pferde - im Fokus im Bundesgestüt Piber, in Österreich: Von 5. bis 7.Mai wird Dieter Lauterbach zu Gast in Österreich sein. Auf der Anlage des Bundesgestüt Piber wird er Junge Pferde mit Perspektive auf die Teilnahme bei der WM der Jungen Fahrpferde (7.-10.September 2017 in Mezöhegyes - HUN) trainieren.

Weitere Informationen: OEPS / f.spadinger@oeps.at

 

 

Equitana 2017 - Nur fliegen ist schöner...

Vier plus ein PS im Team haben beim VOLVO-Fahrsport-Cup die Halle zum Beben gebracht.

Jeweils ein Ein- und ein Vierspänner  bildeten zusammen ein Team und mussten den Kegelparcours mit dem festen Element in der schnellstmöglichen Zeit absolvieren, wenn ein Ball von einem Hindernis fiel, weil Kutsche oder Pferd es geschrammt haben, wurden 5 Starfsekunden addiert.

Sieger wurde Claudia mit FST Velten zusammen mit ihrem Vierspännerkollegen Sebastian Hess.

Dieter und Dirigent konnten mit ihrem Teamkollegen Andreas Biesenbach (4-sp Shetties) auf Platz 2 der insgesamt 4 Teams fahren.

Außerdem war Team Lauterbach auch in dem Ausbildungs-Schaubild: Geländetraining vertreten.

Es wurde demonstriert, wie man ein Fahrpferd auf die Geländeprüfung vorbereitet und wie man feste Hindernisse trainiert und worauf dabei zu achten ist.

 

Horse in Sport 2017

Auf der herrlichen Anlage  auf Schlosshof in der Nähe von Wien fand nun zum Drittenmal der International Equestrian Congress statt.

Geballte Wissen von Fachleuten und Profis, Neuheiten und moderne Erkenntnisse gab es in der herrlichen Kulisse von Schlosshof, bei traumhaften Frühlingswetter.

 

Auch Team Lauterbach war dabei, mit dem Vortrag von der Koppel auf das Podium, referierte Dieter zunächst in einer kurzweiligen Präsentation und machte deutlich wie wichtig die artgerechte Aufzucht und die solide Grundausbildung für den späteren Erfolg sind.

Wie trainiere ich mein Pferd, wie bereite ich meinen Sportpartner Pferd optimal auf ein Championat vor, all dies und noch den ein oder anderen Insidertip gab es von Mr. Einspänner, bevor es in den barocken Gemäuern zum praktischen Teil ging.

 

Hier stellte sich Vinzenz Dobretsberger mit seinem Lipizaner vor,  der 2016 bei den Weltmeisterschaften der jungen Fahrpferde in Mezöhegyes, die Bronzemedaille holte. Auch hier wurde deutlich, dass die Grundlagen Takt und Losgelassenheit unerlässlich sind, um das Potenzial eines jeden Pferdes auszuschöpfen, danach wurde Sattel gegen Kutsche getauscht und die Schwester, Charlotte Dobretsberger, stellte den Schimmel unter dem Sattel vor und es wurde deutlich, das gutes Reiten nicht nur eine Abwechslung, sondern auch eine Unterstützung der Durchlässigkeit vorm Wagen ist.

 

 

 

 

Basispass-Pferdekunde in den Osterferien!   - ausgebucht!

In den Osterferien findet vom 10.-14. April der Basispass-Pferdekunde mit Prüfung statt.

Der Kurs ist bereits ausgebucht, gerne setzen wir Sie auf die Warteliste oder informieren Sie über den nächsten Kurstermin.

Info' s bei Claudia (Mobil: 0160/7766707)

 

 

Doppellongenkurs - ausgebucht!

Der Doppellongenkurs ist ausgebucht, wenn Sie noch Interesse haben, melden Sie sich gerne.

Eine Warteliste besteht, bei Ausfällen kann aufgerückt werden.

 

 

 

 

 

Neu: Ponygruppe für die Jüngsten!!!

Für das  Jahr 2017 ist nun eine Kindergruppe auf dem Birkenhof Edingen geplant.

Für die jüngsten Pferdenarren, wird eine Gruppe organisiert, in der sie langsam an das Pferd bzw. Pony herangeführt werden sollen.

Sie sollen spielerisch den Umgang mit dem Pony lernen und durch Balanceübungen sollen sie sich zwanglos an den Rhythmus und Bewegungen des Pferdes gewöhnen.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit Claudia Mobil: 0160/7766707 in Verbindung.

 

 

Terminkalender 2017

21.03.17 Essen Equitana Fahrertag
01./02.04.2017 Edingen Doppellongenkurs- ausgebucht!                                                          
10.-14.04.2017 Edingen Basispass für Kinder und Jugendliche - ausgebucht
20.-23.04.2017 Wettringen Fahrturnier Kl. S & A
     
25.-28.05.2017 Viernheim Hessenmeisterschaft
03.-05.06.2017 Neu-Isenburg Hessenmeisterschaft Jugend
15.-18.06.2017 Dillenburg Int. Fahrturnier
10.07.17 Edingen Infoabend Fahrabzeichen und Basispass 19:00 Uhr
20.-23.07.2017 Rastede Deutsche Meisterschaft
03.-06.08.2017 Bösdorf Deutsche Jugendmeisterschaft
16.09.17 Edingen Prüfung Fahrabzeichen
21.-24.09.2017 Schildau Süddt. Mannschaftsmeisterschaft
01.-03.10.2017 Kelkheim Fahrturnier Kl. A

 

 

Soweit der vorläufige Terminkalender, Änderungen ergeben sich mit Sicherheit während der Turniersaison und werden hier veröffentlicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Team Lauterbach